Vienna Forum on Climate Action: Öko-sozial aus der Krise steuern

Vorträge und Podiumsdiskussion

[1606725750303578_7.jpg]

Vor 5 Jahren wurde das Pariser Klimaschutzabkommen beschlossen. Die nächsten Jahre werden entscheiden, ob die Ziele erreicht werden können. Die türkis-grüne Regierung plant, Österreich in den nächsten 20 Jahren klimaneutral zu machen. Bis dahin sollen Öl, Gas und Kohle aus dem Energiesystem verschwunden sein. Welche Rolle kann eine Öko-soziale Steuerreform bei diesem Transformationsprozess spielen und worauf muss man gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten achten? Das diskutieren wir gemeinsam mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Wann?:
Donnerstag, 10. Dezember 2020 - 18:30

Wo?:
Online Livestream aus dem Studio
1070 Wien
Österreich

Programm

Keynotes:


Kann sich Österreich eine ökologische Steuerreform leisten? 

Linus Mattauch (Deputy Director, Economics of Sustainability Programme, Oxford University)



Erfahrungen mit der CO2-Besteuerung in der Schweiz

Martin Baur (Leiter, ökonomische Analyse und Beratung, Eidgenössische Finanzverwaltung)



Ökologische Steuerreform - Was kann Österreich von Schweden lernen?

Claudia Kettner (Senior Economist, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung WIFO)

Podiumsdiskussion:

  • Leonore Gewessler, BMK
  • Jose Delgado, BMF
  • Agnes Zauner, GLOBAL 2000
  • Wolfgang Anzengruber, Verbund AG

Moderation:

Judith Neyer (Energy Center, UIV)

Weiterführende Links

Weitere Infos zur Veranstaltung und Anmeldung

Downloads