Senvion gewinnt Aufträge über 62 Megawatt in Österreich

Vier verschiedene Turbinentypen

SENVION
 SENVION

Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat Verträge zur Lieferung von 20 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 62 Megawatt (MW) für vier Projekte in Niederösterreich unterzeichnet. Geschlossen wurden die Verträge mit der Windkraft Simonsfeld AG. Mit diesem Unternehmen hat Senvion eine langjährige Geschäftsbeziehung seit 2011 und realisierte in Österreich gemeinsam bisher vier Projekte mit einer Gesamtleistung von ca. 65 MW.

Mit den Aufträgen für die vier Windparks Hipples II (MM100), Dürnkrut II (3.2M122), Poysdorf-Wilfersdorf V (3.4M140) und Prinzendorf III (3.2M114) überzeugt Senvion mit vier verschiedenen Turbinentypen vom Starkwind- bis ins Schwachwindportfolio. Die Windenergieanlagen werden auf Nabenhöhen von 100 Metern bis 160 Metern installiert. Damit feiert Senvion zwei Premieren in Österreich: Die Senvion 3.2M122 Turbine erfährt im Laufe der Projekte ihren Markteintritt und wird auf 119 und 139 Metern Nabenhöhe installiert. Die Schwachwindturbine 3.4M140 feiert ihren Einstand auf 160 Metern Nabenhöhe.


_____
Weitere Informationen bzw. Quelle der Aussendung: Senvion SE